Doppelter Preisgewinn für die Ostalb

1. UND 2. Innovationspreis Ethische Weiterbildung gehen an die Bildungswerke in der Ostalb

Das Landkreisübergreifende ökumenische Projekt "Faire Rems" wurde am 8.11.2019 mit dem Innovationspreis Ethische Weiterbildung ausgezeichnet. Ein weiterer Preis ging an das ökumenische Projekt "Ruhestand - Die Segel neue setzen" des evang. und kath. Bildungswerkes Ostalb

Fairer Fluss und Perspektivwechsel zum Ruhestand

Bild:Gleich doppelten Grund zur Freude gab es bei der Evangelischen und Katholischen Erwachsenenbildung auf der Ostalb. Sie wurden im Rahmen des Innovationspreises der kirchlichen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung und der Karl Schlecht Stiftung mit dem ersten und dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Den ersten Preis mit Urkunde und einem Scheck über 5.000 Euro erhielten die Einrichtungen zusammen mit vier weiteren evangelischen und katholischen Bildungswerken für das ökumenische Projekt „Faire Rems“, das die Einrichtungen gemeinsam vor dem Hintergrund der diesjährigen Remstalgartenschau ins Leben riefen. „Das ist natürlich eine tolle Wertschätzung unserer Arbeit und ein Ansporn, dranzubleiben und weitere Kirchengemeinden für unser Projekt zu gewinnen“, sagt Henrik Althöhn, Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung Ostalb zusammen mit Wilfred Nann einer der Initiatoren.
16 Kommunen waren auf der 80 Kilometer langen Strecke von Essingen bis Remseck über die Gartenschau miteinander verbunden. Die Bildungswerke fügten mit ihrer Aktion „Faire Gemeinde“ ein weiteres Bindeglied hinzu und machten die Rems zu einem fairen Fluss. 92 Gemeinden waren eingeladen, sich am Projekt „Faire Rems“ zu beteiligen und „Faire Gemeinde“ zu werden. Hierfür müssen drei von acht Kriterien erfüllt sein, die den fairen Umgang mit globalen Ressourcen thematisieren. Die Aktion kam gut an: 30 Kirchengemeinden sprangen bis dato auf den Zug auf und reichten ihre Bewerbung ein.

Die initiierenden Bildungswerke an der Rems:
Evangelische Erwachsenenbildung Ostalb, Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e.V., Evangelische Erwachsenenbildung im Rems-Muss-Kreis, Katholische Erwachsenenbildung Rems-Murr e.V., Evangelische Erwachsenenbildung im Landkreis Ludwigsburg, Katholische Erwachsenenbildung Kreis Ludwigsburg e.V.

Bild:Mit dem veränderten Leben im Ruhestand befasste sich das Projekt, das den zweiten Preis bekam. Gemeinsam mit Karin Specht von der Katholischen Erwachsenenbildung gründete Henrik Althöhn eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel Segel neu setzen. Verschiedene Aktionen und Angebote sollten den Teilnehmenden einen Perspektivwechsel ermöglichen und ihnen Informationen an die Hand geben, mit denen sie ihren neuen Lebensabschnitt aktiv angehen und selbst planen können.
Um Hemmschwellen abzubauen, blickte man über den eigenen Tellerrand und tauschte als Veranstaltungsort das Gemeindehaus beispielsweise gegen ein Restaurant ein. Auch ein Abend im Kino stand auf dem Programm. Für dieses erfolgreiche Projekt bekamen Henrik Althöhn und seine Kollegin vom katholischen Bildungswerk einen Scheck über 2.000 Euro überreicht. Nachdem das Projekt 2018 in Aalen sehr erfolgreich anlief, wurde es dort in diesem Jahr weitergeführt und in Schwäbisch Gmünd zusätzlich ins Leben gerufen.
Als nächste Veranstaltung im Rahmen dieser Reihe findet am 4. Dezember 2019 um 19 Uhr im Kino am Kocher ein Abend zum Thema Altersarmut statt.



Die beteiligten Bildungswerke beim Projekt „Ruhestand? Die Segel neu setzen“:
Evangelische Erwachsenenbildung Ostalb, Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e.V.




Bild:

Der Innovationspreis der kirchlichen Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung und der Karl Schlecht Stiftung wurde 2017 zum ersten Mal ausgelobt und 2019 nun zum zweiten Mal vergeben. Der dritte Preisträger erhält 500 Euro, der zweite 2.000 Euro und der Erstplatzierte darf sich über 5.000 Euro freuen. Preiswürdig sind Projekte, die eine besondere, beispielhafte Idee in die Tat umgesetzt haben. Außerdem soll das Projekt innovativ sein, zur Persönlichkeitsbildung der Teilnehmenden beitragen und nachhaltig wirken. Die kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung ist ein Zusammenschluss kirchlicher Einrichtungen. Hierzu gehören die Evangelische Erwachsenen- und Familienbildung in Württemberg, die Diözesanarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V., die Evangelische Erwachsenen- und Familienbildung in Baden, die Katholische Erwachsenenbildung Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. und das Bildungswerk Süd der Evangelisch-methodistischen Kirche. Bewerben konnten sich alle Bildungseinrichtungen der fünf Landesorganisationen.

Aus unserem Programm

„Den Sinn des Lebens in der Stille erfahren“ 12.12.2019 - Meditationskurs im Schweigen


Meditation und Tanz - Magnificat13.12.2019 -


Durchatmen im Advent14.12.2019 - Ein Tag für junge Familien


Krippenfiguren schnitzen - do it together, T e r m i n ä n d e r u n g !14.12.2019 - Ein Angebot für Vater oder Mutter und ihre fast großen Kids


Weihnachtskarten basteln14.12.2019 -


Waldweihnacht 201921.12.2019 -




keb- Newsletter bestellen

© Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e. V.
Weidenfelder Straße 12 | 73430 Aalen Ostalb
Tel.: 07361 590 30 | info@keb-ostalbkreis.de | www.keb-ostalbkreis.de
design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.1