Programm Januar - September 2020

Hier finden Sie alle Kurse und Veranstaltungen der keb und ihrer Mitglieder und Kooperationsveranstaltungen.


30.01.2020 | Ort: Ellwangen
Pray and stay - Beten und Da-Sein

Pray and stay - Beten und Da-Sein

Termin: Termine (Donnerstag) : 30.01.20; 27.02.20; 26.03.20; 30.04.20; 28.05.20; 25.6.20; 30.07.20 Beginn: 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr
Ort: Haus Lebensspur
Referent/in: Schwester Judith

weitere Informationen:
Haus Lebensspur, Schwester Judith
Nikolaistr. 16, 73479 Ellwangen
Telefon: 07961/567866
HausLebensspur@t-online.de
www.anna-schwestern.de

Komm und geh, wie Du Zeit hast!
Stunde der Anbetung, Da –Sein, Beten, Still werden, Bitten vor Gott bringen, Gottes Stimme hören, Schauen, Musik lauschen, Sich berühren lassen

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=6006&P_No=1#anker6006

04.04.2020 | Ort: Ellwangen
Gebet und Stille in der Natur

Gebet und Stille in der Natur

Termin: Termine: 04.04.20; 23.05.20; 25.07.20 Beginn: 7.30 Uhr Ende ca. 9.00 Uhr
Referent/in: Schwester Judith

weitere Informationen und Anmeldung:
Haus Lebensspur, Schwester Judith
Nikolaistr. 16, 73479 Ellwangen
Telefon: 07961/567866
HausLebensspur@t-online.de
www.anna-schwestern.de

Kleine Wanderung mit spirituellen Impulsen, Köperwahrnehmung und Stille, gemeinsames Frühstück

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=6009&P_No=1#anker6009

09.04.2020 | Ort: Neresheim
ABGESAGT - Osterexerzitien mit Schweigen
„Wenn ich die Wunden nicht sehe...“

ABGESAGT - Osterexerzitien mit Schweigen

„Wenn ich die Wunden nicht sehe...“

Termin: 09.04. - 13.04.2020 Beginn: 15:00 Uhr
Referent/in: Isa Orlowski, Theologin, Meditationslehrerin
Kosten: Pensionskosten: € 240.- Kursgebühr: € 160.-

Weitere Infos: www.wandlungswege-des-menschseins.de

Anmeldung und Information:
Tagungshaus im Kloster Neresheim
73450 Neresheim
Tel. 07326 96 44 20
Fax: 07326 96 442 202
E-Mail: neresheim@tagungshaus.net

Der Apostel Thomas will das Unglaubliche nicht glauben, ein Beweis muss her. Wir gehen den großen Wandlungsweg Jesu mit, in Stille und Meditation, in Leibarbeit und Sakralem Tanz, in vertiefenden Gesprächen, mit der Biblischen Aufstellungsarbeit und in der Mitfeier der Liturgie. So kann sich Unglaubliches erschließen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5855&P_No=1#anker5855

17.04.2020 | Ort: Ellwangen
Der bewegte Jahreskreis

Der bewegte Jahreskreis

Termin: 17.04.2020, 9:00 - 16:30 Uhr
Referent/in: M. Helms-Pöschko
Kosten: Kosten 105 €

St.Loreto gGmbH Ellwangen
Peutingerstr. 2
73479 Ellwangen
07961 5401 oder ellwangen@st-loreto-duale-fachschulen.de

Der Jahreskreis wiederholt sich jedes Jahr im Kindergarten, die Kinder erleben durch die Wiederholung Geborgenheit und Vertrauen. Sie bekommen Sicherheit und Halt für ihr eigenes Leben. Der Jahreskreis wird in diesem Seminar mit einer Fülle an ansprechenden Methoden aus der Psychomotorik erlebt und kann mit den Kindern entwickelt und ritualisiert werden. Rituale helfen den Alltag mit Kindern zu strukturieren und schenken den Kindern Sicherheit und Vertrauen. Ziel ist es, ein Bewusstsein für das Kirchenjahr zu entwickeln. Auf diese Weise wird religionssensibles Handeln in der Begegnung mit Kindern zur Grundhaltung über das Jahr. Inhaltliche Schwerpunkte bilden in dieser Veranstaltung die Gestaltung kirchlicher Feste im Jahreskreis wie z.B. Weihnachten, die Heiligen Drei Könige, Ostern und Pfingsten sowie die bewusste Begleitung des Übergangs von der Kita in die Schule.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5946&P_No=1#anker5946

24.04.2020 | Ort: Stuttgart
Loben ohne zu lügen. Sinn und Unsinn des Betens.
Studientagung

Loben ohne zu lügen. Sinn und Unsinn des Betens.

Studientagung

Termin: 24. - 25. April 2020, Freitag ab 13:00 Uhr bis Samstag 16:30 Uhr
Ort: Christkönigshaus Stuttgart, Paracelsusstraße 89, 70597 Stuttgart
Referent/in: Dr. Gotthard Fuchs, Wiesbaden, Dr. Erika Straubinger-Keuser, HA XI - Kirche und Gesellschaft, Fachbereich Theologie
Kosten: (Kursgebühr und Verpflegung inklusive) - mit Übernachtung 150 € (EZ) 145 € (DZ) - ohne Übernachtung 130 €

Fachbereich Theologie
HA XI - Kirche und Gesellschaft
Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Telefon: 0711 9791-1140
E-Mail: theologie@bo.drs.de
Die Tagung findet in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung der Diözese statt.
Die Veranstaltung richtet sich an:
Haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätige in der Erwachsenenbildung sowie Verantwortliche in Kirche und Gesellschaft.

Anmeldung bei:
Fachbereich Theologie
HA XI - Kirche und Gesellschaft
Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Telefon: 0711 9791-1140
E-Mail: theologie@bo.drs.de
https://kirche-und-gesellschaft.drs.de/theologiespiritualitaet.html

Anmeldeschluss: 7. Januar 2020
Bei Rücktritt nach verbindlicher Anmeldung fallen Ausfallgebühren an.
Aufgrund der großen Nachfrage empfiehlt sich eine frühe Anmeldung.

„Mein Mann braucht mich nicht; er macht alles mit sich aus; er bittet mich um nichts.“ So lautet ein Klagelied in der Eheberatung. Ohne Bitte und Dank verkümmert jede Beziehung, das Gespür für die eigene Bedürftigkeit bleibt unentfaltet und ebenso das Wissen um die Nicht-Selbstverständlichkeit von allem, was ist. Beten sei die Erhebung der Seele zu Gott bzw. zum Göttlichen, sagte man früher gern. „Alles Gute kommt von oben“, ist eine menschliche Basiserfahrung. „Not lehrt beten“, eine andere. Und: wohin mit dem Dank?
Viele haben Schwierigkeiten mit einem personalen Gott. Meditation und Kontemplation ja, aber Beten? Dank, Jubel und Hymnus vielleicht, aber Klagen, Fluchen, Bitten? Gehört das in jene märchenhaften Zeiten, „als das Wünschen noch geholfen hat“? Ist Beten doch nur Selbstgespräch, auch in Gemeinschaft, und letztlich Projektion? Aber kann es überhaupt lebendigen Glauben und authentische Spiritualität geben ohne Beten – und das mit Leib und Seele, mit Wort und Tat? Was heißt „allezeit beten“? Was meint das Herzensgebet im Namen Jesu?
Wie also die menschheitlichen, biblischen und mystischen Traditionen verstehen, wie heute beten in spiritueller wie intellektueller Redlichkeit? Das ist nicht zuletzt für den Religionsdialog, für die Zukunft von Kirchen und Gemeinden, nicht zuletzt für den Frieden (in) der Welt und im eigenen Herzen eine zentrale Frage, vielleicht sogar die entscheidende.
Texte aus Mystik und Tradition bilden die Basis für das gemeinsame Bedenken solcher Fragen.

Themenschwerpunkte:
• Fragen und Staunen – Vorschule des Betens
• Bloß ein Selbstgespräch – warum nicht?
• Allmächtiger, personaler Gott?
• Lob der Psalmen – damals heute
• Das Seufzen der Kreatur
• Geschichten und Gestalten christlichen Betens
• Mystik und Liturgie als gelebtes Gebet
• Schweigen, Sprechen und Tun: der grundlose Grund in allem
• „Bete Du zu uns“: Perspektivenwechsel nach Golgotha und Auschwitz
• Abschied vom allmächtigen Gott, sogar vom perso-nalen?
• Reformation und Transformation aus dem Geist der Mystik
Liturgischer Ausklang

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5899&P_No=1#anker5899

24.04.2020 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Maria 2.0 – Berufswunsch: Katholische Priesterin! Echt jetzt? VERSCHOBEN auf 23.04.2021
Vortrag und Diskussion

Maria 2.0 – Berufswunsch: Katholische Priesterin! Echt jetzt? VERSCHOBEN auf 23.04.2021

Vortrag und Diskussion

Termin: 24.04.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Ort: VHS am Münsterplatz, Saal Münsterplatz 15, 73525 Schwäbisch Gmünd
Referent/in: Jacqueline Straub
Kosten: Eintritt frei - Spenden erwünscht

Eine Kooperationsveranstaltung von „katholischer Aufbruch“, VHS Schwäbisch Gmünd und Katholischer Erwachsenenbildung im Ostalbkreis.
Jacqueline Straub ist 1990 in Baden-Württemberg geboren. Sie studierte katholische Theologie in Freiburg i.Br., Fribourg und Luzern. Sie lebt in der Schweiz und arbeitet als Journalistin, Buchautorin und Referentin. Eines ihrer Bücher trägt den Titel: „Kickt die Kirche aus dem Koma! Eine junge Frau fordert Reformen - jetzt!

Jacqueline Straub vertritt in einer dynamischen und erfrischenden Art und Weise den christlichen Glauben in unserer Gesellschaft und hat einen Wunsch: Sie möchte katholische Priesterin werden. Sie wird über ihren persönlichen Lebensweg, ihren Einsatz für das Frauenpriestertum, ihren Glauben und neue Wege in der Kirche Sprechen. Ihre Impulse können in der anschließenden offenen Runde aufgegriffen und nachgefragt werden.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5985&P_No=1#anker5985

26.04.2020 | Ort: Neresheim
Kloster auf Zeit mit Intervallfasten
Eine Woche für Stille und Besinnung mit Intervallfasten

Kloster auf Zeit mit Intervallfasten

Eine Woche für Stille und Besinnung mit Intervallfasten

Termin: 26.04. - 02.05.2020
Referent/in: Dipl. Päd. Masanobu Hirata, Meditationslehrer
Kosten: auf Anfrage

Anmeldung und Bezahlung ausschließlich über Evangelische Erwachsenenbildung Ostalb
Tel. 07361 35 147
Mail: Kontakt@eeb-ostalb.de,
Teilnehmerbegrenzung: 15 Personen

Viele erleben Stress, in der Arbeitswelt und im Privatleben. Wie gelingt eine Lebenskunst, die uns ausgewogen und glücklich macht? Ein kompetenter Referent aus Japan, der viele Jahre die verschiedenen philosophischen, theologischen und spirituellen Wege gelernt und praktiziert hat, lehrt diese Kunst. Er vermittelt durch Vorträge, meditative Tänze, Qigong, Wanderungen, Meditation und ergänzt durch Intervallfasten uns in Ruhe und Entspannung die Kunst des Lebens. Für alle die Gelassenheit und inneren Frieden suchen. Es bedarf keiner Vorkenntnisse.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5858&P_No=1#anker5858

07.05.2020 | Ort: Neresheim
Benediktinischer Kreis Neresheim
unter dem Leitwort "Gott zuerst"

Benediktinischer Kreis Neresheim

unter dem Leitwort "Gott zuerst"

Termin: 07.05. - 10.05.2020
Referent/in: Barbara Weber, Dr. Michael Pantke, P. Gregor Hammes
Kosten: Pensionskosten: € 180.- Kursgebühr: € 60.-

Anmeldung und Information:
Tagungshaus im Kloster Neresheim
73450 Neresheim
Tel. 07326 96 44 20
Fax: 07326 96 442 202
E-Mail: neresheim@tagungshaus.net

Kreis evangelischer und katholischer Christen, die nach größerer Verbindlichkeit ihres geistlichen Lebens suchen unter dem Leitwort "Gott zuerst".
Meditation, Psalmensingen, Gottesdienste, Bibelgespräche, Vorträge, Beiträge aus der Gruppe und Austausch.
Interessierte sind herzlich willkommen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5860&P_No=1#anker5860

08.05.2020 | Ort: Aalen
Kirchenkrise als Chance
Impuls und Gesprächsrunde von und mit Sr. Philippa Rath OSB

Kirchenkrise als Chance

Impuls und Gesprächsrunde von und mit Sr. Philippa Rath OSB

Termin: Freitag, 08.05.2020, 19:00 Uhr
Ort: St. Johann Kirche, St. Johann-Str. , 73430 Aalen
Referent/in: Sr. Philippa Rath OSB

Eine Kooperationsveranstaltung von FBS, KDFB, und keb Ostalb

"Es sind dicke Bretter zu bohren", sagt Schwester Philippa Rath OSB, Benediktinerin der Abtei St. Hildegard in Rüdesheim/Eibingen. Als Theologin, Historikerin und Politikwissenschaftlerin hat sie vor ihrem Klostereintritt in verschiedenen deutschen Medien gearbeitet. Seit 30 Jahren ist sie Ordensfrau und hat nicht nur Verantwortung für die Klosterstiftung Sankt Hildegard, sondern auch für den Freundeskreis der Abtei und die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie ist geistliche Begleiterin der Kfd-Gruppe Bingen und wurde am 05.Dezember 2019 für ihr vielfältiges Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sr. Philippa Rath wird ihre Sicht auf die derzeitige Krise der Kirche darlegen und dabei von ihren Erfahrungen als Mitglied des Synodalen Weges, der Kampagne „Overcoming silence“ und des „Catholic women’s council“ berichten. Die Frauenfrage, so ist Sr. Philippa überzeugt, ist für die Kirche zunehmend von existenzieller Bedeutung. Es lohnt sich, das Rollenverhältnis der Geschlechter neu auszuloten und Kirche neu zu denken. Der Katholische Frauenbund Aalen lädt alle interessierten Frauen und Männer ein, an dem Gesprächsimpuls teilzunehmen und anschließend reichlich Fragen zu stellen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5987&P_No=1#anker5987

16.06.2020 | Ort: Ellwangen
Der deutsche Orden
Vortrag

Der deutsche Orden

Vortrag

Termin: 16.06.2020, 19:30 Uhr
Ort: Gemeindesaal Heilig Geist, Ellwangen
Referent/in: Pater Damian, Hungs OT

Eine Veranstaltung der keb Ellwangen in Kooperation mit keb Ostalbkreis

Pater Damian berichtet über die Gründung seines Ordens und die Entwicklung über die Jahrhunderte bis in unsere Zeit. Dabei geht er auf die Besonderheiten dieses Ordens als Ritterorden ein und welche Bedeutung der Orden auch in unserer Zeit hat. Spannend dürfte dabei die Frage nach der Vereinbarkeit von Rittertum und Geistlichkeit sein.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5971&P_No=1#anker5971

23.06.2020 | Ort: Ellwangen
Lust auf morgen in der Kirche
Vortrag

Lust auf morgen in der Kirche

Vortrag

Termin: 23.06.2020, 19:30 Uhr
Ort: Jeningensaal Ellwangen
Referent/in: Dr. Wunibald Müller

Eine Kooperationsveranstaltung der keb Ellwangen mit keb Ostalb

Durch seine Arbeit als Leiter des Recollectio-Hauses der Abtei Münsterschwarzach ist Wunibald Müller einer Kirche begegnet, die zunehmend morsch, hinfällig und einsturz-gefährdet ist. Doch welch ein Reichtum, welch tiefe Erfahrung gingen uns verloren, gäbe es die Kirche nicht mehr. Vielleicht aber muss manches von dem, was wir bisher unter Kirche verstanden haben, zusammenbrechen, damit wieder in den Blick gerät, worum es geht. Denn das ist es, was Kirche ausmacht: Menschen, die beten, die lieben, die da sind für die anderen, die sich treffen in seinem Namen und dabei erfahren, dass ER mitten unter ihnen ist. Wunibald Müller will Anregungen und Ermutigungen wider die Angst und Resignation geben, will wieder „Lust auf Kirche“ entzünden.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5926&P_No=1#anker5926

08.07.2020 | Ort: Aalen
Ideen für eine Kirche der Zukunft
Vortrag und Gespräch mit Thomas Frings

Ideen für eine Kirche der Zukunft

Vortrag und Gespräch mit Thomas Frings

Termin: 08.07.2020, 19:30 Uhr
Ort: Gemeindehaus St. Maria Marienstraße 73430 Aalen
Referent/in: Thomas Frings, Autor und Priester
Kosten: Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen

keb Ostalbkreis
Thomas Frings, geb. 1960, wurde 1987 zum Priester geweiht. Von 2009 an war er Pfarrer der Heilig-Kreuz-Gemeinde in Münster, seit 2010 Mitglied und seit 2014 Moderator des diözesanen Priesterrats. Durch seine Amtsniederlegung im Frühjahr 2016 wurde er national bekannt.

Als Thomas Frings im Februar 2016 sein Amt als Pfarrer niederlegt, ins Kloster geht und diesen Schritt öffentlich erklärt, ist das Echo gewaltig. Nicht nur in den Medien, auch unter Amtsbrüdern und Gläubigen. Tausende Follower auf Facebook liken seinen Schritt. Sie spüren: Dort ist jemand, der nicht aus Trotz oder Angst, sondern aus tiefer Liebe zur Kirche eine solch schwere Entscheidung getroffen hat.

Auch in seinem Buch redet Frings Klartext, benennt Missstände und gibt Einblick in sein Seelenleben als Pfarrer. Er kritisiert, zeigt aber auch neue Wege auf und liefert Erklärungen und Lösungsansätze. Für Thomas Frings ist klar: Kirche muss wieder mehr Kirche sein, wenn sie überleben will. Und: »Ich habe kein Problem. Ich bin voller Energie und liebe meine Kirche. Ich will nichts anderes sein als Priester. Aber so kann es nicht weitergehen.«

»Als ich schweren Herzens meine Gemeinde verlassen habe, da wurde ich auch mit dem Vorwurf konfrontiert, der Hirte verlasse seine Herde. Doch musste ich in dem Moment nicht selber darauf reagieren, sondern ein älterer Herr ergriff das Wort und sagte: Das kann man selbstverständlich so sehen. Wenn jedoch auf den alten Wegen immer weniger Schafe mitgehen und man immer weniger weiß, wohin es gehen soll, dann muss es vielleicht auch Hirten geben, die die Herde einmal verlassen um vorauszugehen und nach neuen Wegen suchen.« (Thomas Frings)

»Was ich aber nicht verloren habe, ist der Glaube daran, dass es ein christliches Programm für unsere Gesellschaft gibt, für das es sich zu leben lohnt.« (Thomas Frings)

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=6019&P_No=1#anker6019

16.07.2020 | Ort: Aalen/ Neresheim
Tanzend beten

Tanzend beten

Termin: Aalen: 16.07.2020, 20:00 - 21:30 Uhr, Neresheim: 23.07.2020, 20:00 - 21:30 Uhr
Ort: Ev. Gemeindehaus, Friedhofstr. 5, Aalen und Klosterkirche Neresheim
Referent/in: Evamaria Siegmund, Tanz- und Rhythmikpädagogin
Kosten: 10 € für beide Abende

Die Abende in Aalen und Neresheim bilden eine Einheit. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Verbindliche Anmeldung an EEB Ostalb, 07361 35147 oder kontakt@eeb-ostalb.de

Tanzend Beten findet ebenfalls in Ellwangen statt:
Sonntag, 20.09.2020, 15:00– 16:30 Uhr
Pause dort mit Kaffee/Tee und Hefezopf. Im zweiten Teil können wir im wunderschönen Kirchenraum Gebet tanzend erleben.
Sonntag, 20.09.2020, 17:30 - 19:00 Uhr
Zu diesem Teil sind auch Nichttänzer herzlich eingeladen.
Teilnehmergebühr für die Mittanzenden: 10 € (incl. Kaffee)

Eine Form des Gebetes kann das Tanzen sein. Sich als Einheit von Körper, Seele und Geist empfinden, sich ganzheitlich ausdrücken im Gebet, ist ein Bedürfnis vieler Menschen - Herzliche Einladung zu zwei Abenden "Tanzend Beten". Der erste Abend findet als Einführung im Ev. Gemeindehaus Aalen statt. Am zweiten Abend treffen wir uns in der Klosterkirche Neresheim, wo wir in diesem wunderschönen Kirchenraum Gebet tanzend erleben dürfen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=6053&P_No=1#anker6053

16.10.2020 | Ort: Weiler in den Bergen
Brauchen wir Christen die Zumutung des Unvorstellbaren um Christen zu sein?

Brauchen wir Christen die Zumutung des Unvorstellbaren um Christen zu sein?

Termin: 16.10.2020, 19:30 Uhr
Ort: Gemeinderaum unter St. Michael in Weiler in den Bergen
Referent/in: Dr. Ulrich Schwalbach, Waldstetten

Treffpunkt Ökumene Weiler in den Bergen

Vieles, was wir in der Weihnachts- und Passionsgeschichte hören, ist für uns heute unvorstellbar und mutet uns an wie Geschichten aus der Märchen- und Sagenwelt. Viele Menschen haben deshalb ihrer Kirche schon den Rücken gekehrt, ohne deshalb aufzuhören sich christlich zu verhalten. An diesem Abend wollen wir uns darüber unterhalten, woran sich Christ-sein zeigt. Wir wollen uns auch fragen, ob Traditionen in unseren Kirchen den Kern der christlichen Botschaft fördern oder eventuell sogar behindern. Ein Thema, das sehr aktuell ist.
Wir freuen uns auf eine offene und engagierte Aussprache.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=4&ICWO_course_id=5904&P_No=1#anker5904



Hinweise

Wie finde ich (m)eine Veranstaltung?

Sie können über Themengebiete, Datum oder Stichworte suchen

Wie melde ich mich an?

Für alle Veranstaltungen, außer Vorträge, melden Sie sich bitte an.
Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Anmeldestellen gibt.

Anmeldungen können per Email, telefonisch, schriftlich oder z.T. direkt online erfolgen. Das Formular finden Sie unten auf der Seite.

Es gelten unsere Allgemeinen Veranstaltungsbedingungen. Sie finden Sie unter Organisatorisches

Hier können Sie das Programmheft komplett downloaden


© Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e. V.
Weidenfelder Straße 12 | 73430 Aalen Ostalb
Tel.: 07361 590 30 | info@keb-ostalbkreis.de | www.keb-ostalbkreis.de
design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.1