Programm Januar - September 2019

Hier finden Sie alle Kurse und Veranstaltungen der keb und ihrer Mitglieder und Kooperationsveranstaltungen.


Seite:  1 | 2 
09.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Digitale Ethik - Ein e-Learning-Kurs
Unsere digitale Realität braucht ethische Entscheidungen – Wie wollen wir leben?

Digitale Ethik - Ein e-Learning-Kurs

Unsere digitale Realität braucht ethische Entscheidungen – Wie wollen wir leben?

Termin: 09. Mai 2019, 18:00 -21:00 Auftaktveranstaltung, anschließend 4 Wochen online-Kurs
Ort: Auftaktveranstaltung: Augustinus-Gemeindehaus, Gemeindehausstr. 7, Schwäbisch Gmünd
Referent/in: Tutor: Henrik Althöhn
Kosten: 60,-

Eine Kooperationsveranstaltung der ev. EB mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Für die Kursteilnahme erforderlich sind ein Internet-Anschluss sowie E-Mail-Adresse, ggf. Programm für mp3 und PC-Lautsprecher. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht erforderlich.

Zertifikat: Sie erhalten ein Zertifikat bei aktiver Beteiligung an drei von vier Wochenaufgaben.
Der Kurs wird auch in weiteren Bildungswerken angeboten:

Kurs Ludwigsburg (Nr. 1)
Auftaktveranstaltung: 26. Februar 2019, 17.30 bis 20.30 Uhr, Haus der Kirche und Diakonie, Gemeindesaal, Untere Markstraße 3, Ludwigsburg Tutor: Herr Werhahn
Tutor: Dirk Werhahn
Anmeldung bei: Evangelisches Kreisbildungswerk Ludwigsburg, Peter-Eichert-Straße 13, 71634 Ludwigsburg, Tel: 07141/649373, https://www.kbwlb.de/anmeldung/

Kurs Boxberg (Nr. 2)
Auftaktveranstaltung: Freitag, 15. März 2019, 18.00 bis 21.00 Uhr
Kursraum im Pfarrhaus der Kulturkirche Unterschüpf, Tottenheimer Str. 13, 97944 Boxberg
Tutorin: Heike Kuhn
Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Odenwald-Tauber, Tottenheimer Str. 13, 97944 Boxberg, Tel.: 07930-994657, info@eeb-od-tauber.de www.eeb-od-tauber.de

Kurs Hochrhein-Markgräflerland (Nr. 4)
Vorankündigung: Kurs startet im Herbst 2019
Tutorin: Dr. Beate Schmidtgen
Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Hochrhein und Markgräflerland, Burghof 2, 79539 Lörrach, Tel.: 07621 4 222 96 - 10 (Büro), -11 (Frau Schmidtgen). http://www.eeb-sued-west.de/

Digitalisierung bestimmt unseren Alltag und durchdringt zunehmend weitere Anwendungs- und Lebensbereiche. Wie selbstverständlich nutzen wir Smartphones, Apps, googeln Wissenswertes oder legen uns ein Fitnessarmband um. Die Vorteile liegen auf der Hand und sind verführerisch. Die technologischen Entwicklungen werfen aber auch zahlreiche ethische Fragen auf: Welche Daten geben wir von uns preis und was geschieht mit ihnen? Wer übernimmt die Verantwortung – für einen menschenwürdigen Umgang im Netz oder für Unfälle, die z.B. beim autonomen Fahren passieren könnten? Technische Errungenschaften müssen ethisch reflektiert und begleitet werden!

In unserem E-Learning-Kurs mit Auftaktveranstaltung befassen Sie sich mit folgenden Themen:
Modul 1: Dilemma der digitalen Revolution: Wie wollen wir leben?
Modul 2: Mensch oder Maschine: Wer trägt die Verantwortung? Autonomes Fahren birgt ethische Gefahren
Modul 3: Der vermessene Mensch: Big Data in der Medizin - Chance oder Gefahr?
Modul 4: Meinungsfreiheit und Menschenwürde: Wie gehen wir mit Hate Speech um?

Der zeitliche Aufwand pro Modul umfasst in etwa drei Stunden. Jede Woche wird ein Modul freigeschaltet.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5229&P_No=1#anker5229

23.05.2019 | Ort: Aalen
Farbe bekennen für Demokratie - 70 Jahre Grundgesetz
Öffentliche Mittagspause

Farbe bekennen für Demokratie - 70 Jahre Grundgesetz

Öffentliche Mittagspause

Termin: Donnerstag 23. Mai 2019, 12:00 bis 13:00 Uhr
Ort: Haus der katholischen Kirche, Weidenfelder Str. 12, Aalen
Referent/in: Carmen Venus, Rüdiger Walter, Moderation: Dr. Rolf Siedler, Wilfred Nann

Eine Kooperationsveranstaltung des Dekanats Ostalb mit keb Ostalb und Betriebsseelsorge Ostwürttemberg

Am 23. Mai 2019 wird unser Grundgesetz 70 Jahre alt. Aus der Initiative „Farbe bekennen für Demokratie“ unserer Diözese ist die Öffentliche Mittagspause entstanden und dient uns als Format für unsere Veranstaltungen im HdK.
Bei der nächsten Mittagspause wird Carmen Venus, Gleichstellungsbeauftragte des Ostalbkreises und Rüdiger Walter vom Verein „Gegen Vergessen für Demokratie“ hier sein. Außerdem besucht uns eine Klasse der Karl-Keßler-Realschule, die im Anschluss an unsere Mittagspause in der Innenstadt eine Befragung zum Thema Grundrechte durchführen wird.
Unser Martin Jahn von subKULTan kocht uns eine leckere Suppe.

Plakat Grundgesetz

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5492&P_No=1#anker5492

27.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit MdL Dr. Stefan Scheffold
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit MdL Dr. Stefan Scheffold

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 27. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: MdL Dr. Stefan Scheffold, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5482&P_No=1#anker5482

28.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 28. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5483&P_No=1#anker5483

29.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Dekan Robert Kloker
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Dekan Robert Kloker

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 29. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Dekan Robert Kloker, Gesprächspartner: Wilfred Nann

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den
Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5398&P_No=1#anker5398

30.05.2019 | Ort: Aalen - Schwäbisch Gmünd
Faire Radtour meets Remstal-Gartenschau Schwäbisch Gmünd - Aalen
Eine Exkursion des Um-Welthaus Aalen

Faire Radtour meets Remstal-Gartenschau Schwäbisch Gmünd - Aalen

Eine Exkursion des Um-Welthaus Aalen

Termin: Donnerstag, 30.05.2019 (Christi Himmelfahrt), 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Treffpunkt: Bahnhof Schäbisch Gmünd

Eine VA von act for transformation im Um-Welthaus Aalen

Zum Anlass der Remstal-Gartenschau adaptiert act for transformation die "Faire Radtour" dür die Route von der Rems an den Kocher. Es gibt an Punkten in der Landschaft Stationen zu verschiedenen Nachhaltigkeits-Themen wie Artenvielfalt, erneuerbare Energien, Frieden, Rüstungskritik, Welternährung, Wasser und Sanitärversorgung. Die Tour ist für Jugendliche, Erwachsene und gemischte Gruppen buchbar. Ggf. sind auch andere Routen möglich.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5384&P_No=1#anker5384

04.06.2019 | Ort: Alfdorf
„Bedingungsloses Grundeinkommen“
Reizwort und Vision

„Bedingungsloses Grundeinkommen“

Reizwort und Vision

Termin: Dienstag 4. Juni 2019, 19:30 Uhr
Ort: Stephanushaus Alfdorf
Referent/in: Dr. Matthias Wilke, Bad Tölz

Eine Veranstaltung der ökumenischen EB Alfdorf

Das Auseinanderklaffen von „arm“ und „reich“ wird durch jede aktuelle Untersuchung statistisch belegt. Diese Entwicklung erzeugt bei immer mehr Menschen Unbehagen.
Kirchen, Parteien und Verbände erkennen zunehmend, dass Handlungsbedarf besteht, um zu verhindern, dass sich der Abstand zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Schichten weiter vergrößert. Die Antworten auf diese Herausforderung sind vielfältig und meist nur halbherzig. Die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen stellt eine systemische Antwort auf diese Aufgabenstellung dar.
In diesem Vortrag werden verschiedenen Modelle erläutert und in den sozialpolitischen Zusammenhang gestellt. In Erwartung eines großen Gesprächsbedarfs wird die Diskussion an diesem Abend einen breiten Raum einnehmen.

Dr. Matthias Wilke arbeitete zunächst als Lehrer und Sozialarbeiter. Seit 1990 war er Managementtrainer und Coach für mehrere Großunternehmen und wechselte 2013 in den Non-Profit-Sektor. Er promovierte im Bereich Ethik (über Fairness und Fairplay) und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Frage der Verantwortung des Einzelnen in der Gesellschaft. Sein Motto lautet: Nicht der Zweck heiligt die Mittel, sondern die Mittel heiligen den Zweck. In seinem Buch „Geiz ist dumm – Wege zu einer Ökonomie der Menschlichkeit“ hat er seine Überlegungen zusammengefasst.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5491&P_No=1#anker5491

07.06.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Bürgermeister Dr. Joachim Bläse
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Bürgermeister Dr. Joachim Bläse

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 07. Juni 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Bürgermeister Dr. Joachim Bläse,, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5400&P_No=1#anker5400

21.06.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit SPD-Landesvorsitzendem Andreas Stoch
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit SPD-Landesvorsitzendem Andreas Stoch

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 21. Juni 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Andreas Stoch, SPD Landesvorsitzender, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5401&P_No=1#anker5401

26.06.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Tobias Merckle von der Stiftung Hoffnungshäuser
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Tobias Merckle von der Stiftung Hoffnungshäuser

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 26. Juni 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Tobias Merckle, Stiftung Hoffnungshäuser, Gesprächspartner: Kuno Kallnbach

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5403&P_No=1#anker5403

02.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Carolin Morlock, (LRA)
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Carolin Morlock, (LRA)

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 02. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Carolin Morlock, Leiterin Kontaktstelle Frau und Beruf, LRA, Gesprächspartnerin: Pfarrerin Britta Stegmaier

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5404&P_No=1#anker5404

04.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mitKarl-Heinz Hegele, Geschichtsverein Schwäbisch Gmünd
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mitKarl-Heinz Hegele, Geschichtsverein Schwäbisch Gmünd

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 04. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Karl-Heinz Hegele, Geschichtsverein Schwäbisch Gmünd, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5484&P_No=1#anker5484

12.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Bischof Harald Rückert (ev. method. Kirche)
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Bischof Harald Rückert (ev. method. Kirche)

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 12. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Leiterin Kontaktstelle Frau und Beruf
Referent/in: Bischof Harald Rückert (ev. method. Kirche), Frankfurt, Gesprächspartner: Stefan Weiland

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den
Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5405&P_No=1#anker5405

17.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Bianca App (Sängerin)
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Bianca App (Sängerin)

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 17. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Bianca App, Sängerin der Volks-Musik-Gruppe „Die Schäfer“ , Gesprächspartner: Kuno Kallnbach

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5485&P_No=1#anker5485

20.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Denise Courbain, Referentin für gesell. Verantwortung
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Denise Courbain, Referentin für gesell. Verantwortung

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 20. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Denise Courbain, Gesprächspartner: Stefan Weiland

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgartenschau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5407&P_No=1#anker5407

23.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Oberbürgermeister Richard Arnold
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Oberbürgermeister Richard Arnold

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 23. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: OB Richard Arnold, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgartenschau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den
Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5408&P_No=1#anker5408

25.07.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit MdB Norbert Barthle
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit MdB Norbert Barthle

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 25. Juli 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: MdB Norbert Barthle, Gesprächspartner: Kuno Kallnbach

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5486&P_No=1#anker5486

08.08.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Umweltminister Franz Untersteller (MdL)
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Umweltminister Franz Untersteller (MdL)

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 08. August 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Umweltminister und MdL Franz Untersteller, Gesprächspartner: Stefan Weiland

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgartenschau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.


Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5409&P_No=1#anker5409

29.08.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Dekanin Ursula Richter
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Dekanin Ursula Richter

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 29. August 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Dekanin Ursula Richter, Gesprächspartner: Wilfred Nann

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgartenschau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5410&P_No=1#anker5410

11.09.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Sibylle von Schneider und Susanne Büttner
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Sibylle von Schneider und Susanne Büttner

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 11. Sept. 2019, 16:00 Uhr
Ort: Kirchenboot an der Rems
Referent/in: Sibylle von Schneider und Susanne Büttner, Gesprächspartner: Henrik Althöhn

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den
Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.
Heute sind die Gesprächspartnerinnen:
Die Gefängnisdekanin Susanne Büttner und die Leiterin der Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Gmünd Frau Sibylle von Schneider

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5495&P_No=1#anker5495



Seite:  1 | 2 

Hinweise

Wie finde ich (m)eine Veranstaltung?

Sie können über Themengebiete, Datum oder Stichworte suchen

Viel Spaß beim Suchen und Finden

Wie melde ich mich an?

Für alle Veranstaltungen, außer Vorträge, melden Sie sich bitte an.
Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Anmeldestellen gibt.

Anmeldungen können per Email, telefonisch, schriftlich oder z.T. direkt online erfolgen. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Emailadressen, Ihre Telefonnummer, sowie die Bezeichnung der Veranstaltung an.

Es gelten unsere Allgemeinen Veranstaltungsbedingungen. Sie finden Sie unter Organisatorisches

Hier können Sie das Programmheft komplett downloaden


© Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e. V.
Weidenfelder Straße 12 | 73430 Aalen Ostalb
Tel.: 07361 590 30 | info@keb-ostalbkreis.de | www.keb-ostalbkreis.de
design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.1