Programm Januar - September 2019

Hier finden Sie alle Kurse und Veranstaltungen der keb und ihrer Mitglieder und Kooperationsveranstaltungen.


Seite:  1 | 2 
12.03.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Sozialführerschein 2019 Schwäbisch Gmünd

Sozialführerschein 2019 Schwäbisch Gmünd

Termin: 12. März - 21. Mai 2019
Ort: Bürgertreff Altstadt, Hospitalgasse 34, Schwäbisch Gmünd
Kosten: freiwilliger Teilnehmerbeitrag 25 €

Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.

Anmeldung und Info:
Caritas Ost-Württemberg
Michael Kuschmann
Telefon: 07171 104 20-0
kuschmann@caritas-ost-wuerttemberg.de

Der Sozialführerschein eröffnet den Einstieg und Überblick über ehrenamtliche Möglichkeiten im Sozialen Bereich verschiedener Träger.
Das reicht von Besuchen bei alten Menschen, der Freizeitgestaltung für Menschen mit Behinderung, Unterstützung von Flüchtlingen, Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen, bis zur Hausaufgabenbetreuung oder Vorlesestunden für Kinder, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Sie erhalten Grundkenntnisse in Kommunikation und Konfliktlösung, erfahren etwas über die Rahmenbedingungen im Ehrenamt, werden in Gesprächsführung, versicherungsrelevanten Fragen geschult und am Ende des Kurses mit dem Sozialführerschein ausgezeichnet. Während der Kursdauer sind Praxisbesuche in mindestens zwei Einrichtungen vorgesehen.

Flyer

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5188&P_No=1#anker5188

01.04.2019
Ausstellung: Matthias Erzberger und sein Bezug zu Europa
Württembergischer Reichstagsabgeordneter (*1875 † 1921, Abgeordneter 1903 – 1921)

Ausstellung: Matthias Erzberger und sein Bezug zu Europa

Württembergischer Reichstagsabgeordneter (*1875 † 1921, Abgeordneter 1903 – 1921)

Termin: 01.04.2019 bis 09.05.2019
Ort: Landratsamt Ostalbkreis, 1. OG Stuttgarter Straße 41, 73430 Aalen

EUROPoint Ostalb

Die Ausstellung ist von der Geschäftsstelle des Diözesanrats Rottenburg-Stuttgart ausgeliehen.

Im Mittelpunkt steht die Forderung Erzbergers, Europa nach dem Ersten Weltkrieg solidarisch zu gestalten und einen Völkerbund nicht auf einem militärischen Gleichgewicht, sondern auf einem Interessenausgleich der Bürger der beteiligten Länder aufzubauen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5478&P_No=1#anker5478

29.04.2019 | Ort: Alfdorf
Alles Banane!? Die krumme Frucht mit der weißen Seele

Alles Banane!? Die krumme Frucht mit der weißen Seele

Unterhaltsamer Abend rund um die Banane

Termin: Montag 29. April 2019, 19:30 Uhr
Ort: Kath. Gemeindehaus St. Clemens, Strübelweg 17, 73553 Alfdorf
Referent/in: Diakon Matthias Hiller

Eine Veranstaltung der ev./kath. Erwachsenenbildung Alfdorf

Bananen sind ein beliebtes Obst in Deutschland. Und sie kommen von weit her. Wir hören dazu Geschichten, sehen Bilder, lernen Interessantes und Kurioses über die ,,Frucht mit der weißen Seele". Und wir klären die alte Frage: ,,Warum ist die Banane krumm?"
Zum Vortrag gehören ein kleines Quiz ein Geschmackstest und viele Informationen über den fairen Handel!

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5236&P_No=1#anker5236

09.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Digitale Ethik - Ein e-Learning-Kurs
Unsere digitale Realität braucht ethische Entscheidungen – Wie wollen wir leben?

Digitale Ethik - Ein e-Learning-Kurs

Unsere digitale Realität braucht ethische Entscheidungen – Wie wollen wir leben?

Termin: 09. Mai 2019, 18:00 -21:00 Auftaktveranstaltung, anschließend 4 Wochen online-Kurs
Ort: Auftaktveranstaltung: Augustinus-Gemeindehaus, Gemeindehausstr. 7, Schwäbisch Gmünd
Referent/in: Tutor: Henrik Althöhn
Kosten: 60,-

Eine Kooperationsveranstaltung der ev. EB mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Für die Kursteilnahme erforderlich sind ein Internet-Anschluss sowie E-Mail-Adresse, ggf. Programm für mp3 und PC-Lautsprecher. Vorkenntnisse im Bereich Online-Kommunikation sind nicht erforderlich.

Zertifikat: Sie erhalten ein Zertifikat bei aktiver Beteiligung an drei von vier Wochenaufgaben.
Der Kurs wird auch in weiteren Bildungswerken angeboten:

Kurs Ludwigsburg (Nr. 1)
Auftaktveranstaltung: 26. Februar 2019, 17.30 bis 20.30 Uhr, Haus der Kirche und Diakonie, Gemeindesaal, Untere Markstraße 3, Ludwigsburg Tutor: Herr Werhahn
Tutor: Dirk Werhahn
Anmeldung bei: Evangelisches Kreisbildungswerk Ludwigsburg, Peter-Eichert-Straße 13, 71634 Ludwigsburg, Tel: 07141/649373, https://www.kbwlb.de/anmeldung/

Kurs Boxberg (Nr. 2)
Auftaktveranstaltung: Freitag, 15. März 2019, 18.00 bis 21.00 Uhr
Kursraum im Pfarrhaus der Kulturkirche Unterschüpf, Tottenheimer Str. 13, 97944 Boxberg
Tutorin: Heike Kuhn
Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Odenwald-Tauber, Tottenheimer Str. 13, 97944 Boxberg, Tel.: 07930-994657, info@eeb-od-tauber.de www.eeb-od-tauber.de

Kurs Hochrhein-Markgräflerland (Nr. 4)
Vorankündigung: Kurs startet im Herbst 2019
Tutorin: Dr. Beate Schmidtgen
Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Hochrhein und Markgräflerland, Burghof 2, 79539 Lörrach, Tel.: 07621 4 222 96 - 10 (Büro), -11 (Frau Schmidtgen). http://www.eeb-sued-west.de/

Digitalisierung bestimmt unseren Alltag und durchdringt zunehmend weitere Anwendungs- und Lebensbereiche. Wie selbstverständlich nutzen wir Smartphones, Apps, googeln Wissenswertes oder legen uns ein Fitnessarmband um. Die Vorteile liegen auf der Hand und sind verführerisch. Die technologischen Entwicklungen werfen aber auch zahlreiche ethische Fragen auf: Welche Daten geben wir von uns preis und was geschieht mit ihnen? Wer übernimmt die Verantwortung – für einen menschenwürdigen Umgang im Netz oder für Unfälle, die z.B. beim autonomen Fahren passieren könnten? Technische Errungenschaften müssen ethisch reflektiert und begleitet werden!

In unserem E-Learning-Kurs mit Auftaktveranstaltung befassen Sie sich mit folgenden Themen:
Modul 1: Dilemma der digitalen Revolution: Wie wollen wir leben?
Modul 2: Mensch oder Maschine: Wer trägt die Verantwortung? Autonomes Fahren birgt ethische Gefahren
Modul 3: Der vermessene Mensch: Big Data in der Medizin - Chance oder Gefahr?
Modul 4: Meinungsfreiheit und Menschenwürde: Wie gehen wir mit Hate Speech um?

Der zeitliche Aufwand pro Modul umfasst in etwa drei Stunden. Jede Woche wird ein Modul freigeschaltet.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5229&P_No=1#anker5229

11.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Ein Grund zum Feiern - unser Weltladen wird 40!

Ein Grund zum Feiern - unser Weltladen wird 40!

Termin: 11.05. - 18.05.2019
Ort: Weltladen, Kalter Markt 29, Schwäbisch Gmünd

Weltladen Schwäbisch Gmünd

Eine Woche lang bieten wir ausgewählte Schokolade, Kaffee und Kunsthandwerk zum Jubiläumspreis an! Wir feiern unser 40jähriges Bestehen gemeinsam mit unseren Kunden und wollen ihnen mit einem Jubiläumsverkauf eine Woche lang vom 11.-18. Mai für ihre Treue danken. Informationen zum fairen Handel, zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz inbegriffen!

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5271&P_No=1#anker5271

13.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Cordula Reichert - Weltladen Schwäbisch Gmünd
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Cordula Reichert - Weltladen Schwäbisch Gmünd

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 13. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Cordula Reichert, Gesprächspartner: Kuno Kallnbach

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5479&P_No=1#anker5479

14.05.2019 | Ort: Ellwangen
Die Zukunft der Europäischen Union - Herausforderungen und Reformvorschläge
Vortrag und Gespräch

Die Zukunft der Europäischen Union - Herausforderungen und Reformvorschläge

Vortrag und Gespräch

Termin: 14. Mai 2019, 19:30 Uhr
Ort: Jeningensaal
Referent/in: Robby Geyer

Katholische Erwachsenenbildung in der Seelsorgeeinheit Ellwangen

Die EU steht vor schwierigen Herausforderungen. Da ist zunächst der Brexit mit all seinen nicht vorhersehbaren Konsequenzen. Einige Staaten der EU sind hoch verschuldet, welche Lösungen bieten sich an? Im Umgang mit Migranten gehen die Entscheidungen verschiedener Staaten weit auseinander – führt dies zu einer Spaltung der EU? Die Herausforderungen im Verhältnis zu den USA und Russland machen dagegen ein einiges Europa wünschenswert.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5390&P_No=1#anker5390

14.05.2019 | Ort: Alfdorf
Warum wackelt das europäische Haus?
Vortrag mit Diskussion

Warum wackelt das europäische Haus?

Vortrag mit Diskussion

Termin: Dienstag 14. Mai 2019, 19:30 Uhr
Ort: Kath. Gemeindehaus (St. Clemens), Strübelweg 17, 73553 Alfdorf
Referent/in: Florian Setzen – Institut und Akademie für Europafragen in Stuttgart, Direktor des überparteilichen, gemeinnützigen Europa Zentrum Baden-Württemberg
Kosten: Eintritt frei

Arbeitskreis für Erwachsenenbildung im Auftrag der ev. und kath. Kirchen Alfdorf in Kooperation mit dem Europa Zentrum Baden-Württemberg

Die Wahl des Europäischen Parlaments am 26. Mai wird von vielen als „Schicksalswahl für Europa“ bezeichnet. Risse in der EU durch den BREXIT, die Finanzkrise, das Flüchtlingsproblem und zunehmend nationale Tendenzen haben offenbar ein Gefühl geschaffen, dass das „europäische Haus“ wackelt. Zurecht? Und: Wie geht es mit und nach der Europawahl weiter?
Als Referent und zur Diskussion bereit steht der Direktor des überparteilichen, gemeinnützigen Europa Zentrum Baden-Württemberg – Institut und Akademie für Europafragen in Stuttgart, Florian Setzen.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5477&P_No=1#anker5477

15.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Das Europäische Parlament - Stimme der Bürger!?
Multimediale Live-Dokumentation

Das Europäische Parlament - Stimme der Bürger!?

Multimediale Live-Dokumentation

Termin: 15. Mai 2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Ort: Eule Schwäbisch Gmünd Nepperbergstr. 7 73525 Schwäbisch Gmünd
Kosten: kostenlos

EUROPointOstalb
weitere Infos können der Anlage entnommen werden

Im Mai 2019 finden die neunten Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In Deutschland wird am 26. Mai 2019 gewählt. Seit Jahrzehnten sinkt die Wahlbeteiligung, das Vertrauenin die europäische Volksvertretung ist gering. Zahnloser Debattierclub oder veritable Stimme der Bürger in Europa?
Welche Rolle spielt das Europäische Parlament wirklich? In Straßburg und Brüssel begibt sich der Mainzer Politologe und Vortragsprofi Ingo Espenschied auf Spurensuche, spricht mit Abgeordneten verschiedenster Parteien und schaut den Parlamentariern wie auch der Verwaltung bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter.
Ein Blick zurück in die bewegte Geschichte des Europäischen Parlaments schafft zusätzlich Klarheit. Was als kleine, vor allem repräsentative Institution begann, ist im Laufe von mehr als 65 Jahren zu einem gewichtigen Political Player innerhalb der EU herangereift. Das Europäische Parlament ist heute nicht nur der Gesetzgeber in Europa – seine Geschichte ist auch Spiegel der europäischen Integration insgesamt.

DER AUTOR Ingo Espenschied, Diplom-Politologe, hat in Mainz, an der Pariser Sorbonne und der London School of Economics studiert und gilt als ausgewiesener Experte für deutsch-französische Beziehungen und europäische Politik. Als freier Journalist, Produzent und Vortragsreferent lebt und
arbeitet er heute in der Nähe von Mainz. Mit dem Format DOKULIVE® hat Espenschied ein neues Genre im Bereich der politischen Bildung begründet, das international auf große Anerkennung gestoßen ist.

Postkarte

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5205&P_No=1#anker5205

15.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Dr. Inge Gräßle zur Europawahl
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Dr. Inge Gräßle zur Europawahl

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 15. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Dr. Inge Gräßle,, Gesprächspartner: Kuno Kallnbach

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5396&P_No=1#anker5396

15.05.2019 | Ort: Aalen
Steueroasen und Steuergerechtigkeit
Vortrag mit Diskussion

Steueroasen und Steuergerechtigkeit

Vortrag mit Diskussion

Termin: Mittwoch 15. Mai 2019, 19:00 Uhr
Ort: vhs Aalen im Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal
Referent/in: Markus Henn, Weed

Eine Kooperationsveranstaltung des Bündnisses citizens for financial justice, Aalen

Der Politikwissenschaftler und Finanzexperte der Organisation Weed ( World Economic, Ecology & Development) beleuchtet an diesem Abend die Funktionsweise und Rolle von Stueroasen und bringt das in Zusammenhang mit Fragen der Steuergerechtigkeit.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5414&P_No=1#anker5414

20.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit MdB Roderich Kiesewetter
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit MdB Roderich Kiesewetter

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 20. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: MdB Roderich Kiesewetter,, Gesprächspartner: Wilfred Nann

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5397&P_No=1#anker5397

22.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Ralf Kunert, naturamus-EMK und Frank Aichele, Weltmission
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Ralf Kunert, naturamus-EMK und Frank Aichele, Weltmission

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 22. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Ralf Kunert, Frank Aichele, Gesprächspartner: Stefan Wieland

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5480&P_No=1#anker5480

24.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Andrea Hahn (Euroinformationspoint)
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Andrea Hahn (Euroinformationspoint)

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 24. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Andrea Hahn, Gesprächspartnerin: Maria Sinz, KAB-Referentin

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5481&P_No=1#anker5481

27.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit MdL Dr. Stefan Scheffold
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit MdL Dr. Stefan Scheffold

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 27. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: MdL Dr. Stefan Scheffold, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5482&P_No=1#anker5482

28.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 28. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Christian Lange, Parl. Staatssekretär für Justiz und Verbraucherschutz, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5483&P_No=1#anker5483

29.05.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Dekan Robert Kloker
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Dekan Robert Kloker

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 29. Mai 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Dekan Robert Kloker, Gesprächspartner: Wilfred Nann

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den
Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5398&P_No=1#anker5398

30.05.2019 | Ort: Aalen - Schwäbisch Gmünd
Faire Radtour meets Remstal-Gartenschau Schwäbisch Gmünd - Aalen
Eine Exkursion des Um-Welthaus Aalen

Faire Radtour meets Remstal-Gartenschau Schwäbisch Gmünd - Aalen

Eine Exkursion des Um-Welthaus Aalen

Termin: Donnerstag, 30.05.2019 (Christi Himmelfahrt), 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Treffpunkt: Bahnhof Schäbisch Gmünd

Eine VA von act for transformation im Um-Welthaus Aalen

Zum Anlass der Remstal-Gartenschau adaptiert act for transformation die "Faire Radtour" dür die Route von der Rems an den Kocher. Es gibt an Punkten in der Landschaft Stationen zu verschiedenen Nachhaltigkeits-Themen wie Artenvielfalt, erneuerbare Energien, Frieden, Rüstungskritik, Welternährung, Wasser und Sanitärversorgung. Die Tour ist für Jugendliche, Erwachsene und gemischte Gruppen buchbar. Ggf. sind auch andere Routen möglich.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5384&P_No=1#anker5384

07.06.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit Bürgermeister Dr. Joachim Bläse
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit Bürgermeister Dr. Joachim Bläse

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 07. Juni 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Bürgermeister Dr. Joachim Bläse,, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5400&P_No=1#anker5400

21.06.2019 | Ort: Schwäbisch Gmünd
Talk im Boot: Gespräch mit SPD-Landesvorsitzendem Andreas Stoch
Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Talk im Boot: Gespräch mit SPD-Landesvorsitzendem Andreas Stoch

Veranstaltungsreihe der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau

Termin: 21. Juni 2019, 16:00 Uhr
Ort: Boot an der Rems
Referent/in: Andreas Stoch, SPD Landesvorsitzender, Gesprächspartner: Walter Frankenreiter

Ein Veranstaltungsformat der ACK- Kirchen zur Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd

2019 freuen sich 16 Städte und Gemeinden entlang der Rems bei der Remstal-Gartenschau auf ihre Gäste. Nach dem großartigen Erfolg der Landesgarten- schau 2014 hoffen dabei die Gmünder wieder auf viele Begegnungen mit den Besuchern dieses Ereignisses.
Bei der Gestaltung des Programms leisten auch die christlichen Kirchen Ihren Beitrag und wollen so zu einem guten Gelingen beitragen. Das Thema „unendlich glauben“ findet in Schwäbisch Gmünd seine Konkretisierung im Schwerpunkt Wasser. Im Rahmen vieler konfessioneller und überkonfessioneller Veranstaltungen gibt es dabei auch einen Programmpunkt, den die Gmünder Tagespost als „schwimmendes Kirchenschiff“ (10.11.2018) und die Remszeitung wie folgt beschrieb: „Als christlicher und symbolträchtiger Treffpunkt oder auch Ruhepol könnte ein Schiff, Boot oder auch ‚nur‘ ein Floß dienen.“ (21.6.2018). Und genau an diesem Ort - einem symbolischen Boot - an der Mündung von Rems und Josefsbach wird unser „Talk im Boot“ stattfinden. Dorthin laden wir bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kunst, Sport, Schule, Unternehmen, aber auch Personen, die sich sozial und caritativ engagieren, zu einem ganz persönlichen Gespräch ein. Diese Dialoge werden in der Regel unregelmäßig an einem Wochentag (Montag – Freitag) jeweils um 16.00 Uhr stattfinden und etwa 30 - 45 Minuten dauern.

Link zur Veranstaltung:
https://keb-ostalbkreis.de/index.php?Page_ID=8&ICWO_course_theme_id=6&ICWO_course_id=5401&P_No=1#anker5401



Seite:  1 | 2 

Hinweise

Wie finde ich (m)eine Veranstaltung?

Sie können über Themengebiete, Datum oder Stichworte suchen

Viel Spaß beim Suchen und Finden

Wie melde ich mich an?

Für alle Veranstaltungen, außer Vorträge, melden Sie sich bitte an.
Bitte beachten Sie, dass es verschiedene Anmeldestellen gibt.

Anmeldungen können per Email, telefonisch, schriftlich oder z.T. direkt online erfolgen. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Emailadressen, Ihre Telefonnummer, sowie die Bezeichnung der Veranstaltung an.

Es gelten unsere Allgemeinen Veranstaltungsbedingungen. Sie finden Sie unter Organisatorisches

Hier können Sie das Programmheft komplett downloaden


© Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Ostalbkreis e. V.
Weidenfelder Straße 12 | 73430 Aalen Ostalb
Tel.: 07361 590 30 | info@keb-ostalbkreis.de | www.keb-ostalbkreis.de
design IruCom systems | Powered by IruCom WebCMS 7.1